Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Coding und Making im Unterricht – Wir arbeiten im digitalen Labor

07.09.2020 - 10.09.2020

PH Steiermark

Referent_innen: Harald Meyer, Christian Groß
Zur Anmeldung (Ph-Online)
In dieser Fortbildung werden zeitgemäße Digitale Kompetenzen vermittelt. Sie beschäftigen sich mit der Kompetenzvermittlung mit kindgerechten Programmierumgebungen, Robotik, dem kreativen digitalen Gestalten und der innovativen Nutzung digitaler Medien in der Schule. Dazu werden unter anderem schülerorientierte Projekte für den eigenen Unterricht diskutiert, entworfen und durchgeführt.

An neun Pädagogischen Hochschulen in Österreich wurden so genannte Education Innovation Studios (EIS) eingerichtet.
In diesen Labors wird Equipment bereitgestellt, um eine Einführung in algorithmisches Denken, Coding und Robotik für verschiedene Altersstufen ermöglichen zu können.
Je nach inhaltlichem Fokus können Sie BeeBot, Ozobot, Lego WeDo, Lego Boost beziehungsweise Einplatinencomputer wie Arduino, BBC micro:bit, diverse Sensoren oder dem MBot Roboter ausprobieren und sich vertiefen. Für die Programmierung werden Programmierumgebungen wie mBlock oder makecode verwendet. Praktisches Basteln also das "Making" sind als Ergänzung bzw. Notwendigkeit und Auflockerung fixer Bestandteil.

„Coding und Making im Unterricht“ ist schulformübergreifend konzipiert und richtet sich an Grundschullehrkräfte wie Lehrkräfte an weiterführenden Schulen gleichermaßen. Die Teilnahme von Lehramtsstudierenden, Referendarinnen und Referendaren ist ausdrücklich erwünscht.



Lernziele:

▸ Erster Einstieg in das "making" ▸ fertige Lernkonzepte am Beispiel Lego für den Unterricht kennen und anwenden lernen ▸ Einplatinencomputer wie BBC micro:bit und passende Experimente aufbauen bzw. Beispiele programmieren lernen ▸ fertige Lernkonzepte am Beispiel makeblock für den Unterricht kennen und anwenden lernen