Filtern Sie das Angebot ganz gezielt in unserem Katalog!

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

HLG Kommunikation und Interaktion im Kontext von Mentoring: Lernprozessbegleitung und Einführung in prozessorientierte Arbeitsweisen professioneller Lerngemeinschaften

08.11.2019

Zur Anmeldung (Ph-Online)
Referent_innen: Silvia Kopp-Sixt, Harald Pilz, Erika Rottensteiner
• Techniken der Moderation von Gruppen-Teamprozessen
• Entwicklungsphasen von Teams
• Arbeit mit dem „Reflecting Team“
• Selbsterfahrung in interaktiven Gruppen- und Teamprozessen
• Blockaden in Teamprozessen


Bezug zum Kompetenzmodell digi.kompP:
Die Lehrveranstaltung ist Teil der Qualifizierungsangebote für Mentorinnen und Mentoren des Instituts für Praxislehre und Praxisforschung der PHSt und sieht sich der Vermittlung von digitalen Kompetenzen verpflichtet unter besonderer Berücksichtigung von Konzepten und Modellen für e-Mentoring, e-Tutoring und des digi.kompP - Kompetenzmodells (siehe eeducation.at):

3.4 Kommunikation und Kooperation

- Ich kann wichtige Webanwendungen für den Informationsaustausch und für die Zusammenarbeit benennen und ihre Grundlagen erklären
- Ich kann Netzwerke mit geeigneten Webanwendungen zum Informationsaustausch, zur Diskussion und zur Zusammenarbeit sinnvoll und verantwortungsbewusst nutzen
- Ich kann den situationsgerechten Einsatz von Kommunikations- und Kooperationssystemen bewerten
-Ich kann ihre Bedeutung für mich und die Gesellschaft reflektieren

Kompetenzniveaus:


Sozialform der Lehrveranstaltungen:
Blended Learning [digitag blended]
Nach der Prüfung der Zulassungsbedingungen werden die Studienwerber/innen per Mail über den Fixplatzerhalt verständigt und zu den Lehrveranstaltungen zentral angemeldet. RGV Lehrer/innen aller Schularten außer APS: Dienstreiseanträge sind im Dienstweg der jeweiligen Institution/Schule zu stellen. RGV Lehrer/innen an APS: Bei Anmeldung über eDAV bzw. sDAV werden Unterkunft auf Zweibettzimmerbasis und Verpflegung für im Dienst stehende Lehrer/innen zur Verfügung gestellt und Reisebewegungen können mittels einer Reiserechnung über die PH eingereicht werden. (RGV 73)
Ziel dieses Moduls ist es, grundlegendes Wissen über menschliche Kommunikation und Interaktion auf der Basis neuer Theorien und Modelle zu erwerben und praktisch anzuwenden. Systemische, tiefenpsychologische und gruppendynamische Perspektiven sollen die Bewusstheit für kommunikative und dialogische Prozesse in verschiedenen Kontexten schärfen. Es baut weiters auf den Kompetenzen in Kommunikation und Interaktion I auf, vertieft diese und soll eine motivierend-ermutigende Gesprächsführung im Sinne des „Empowerment“ ermöglichen. Spezielle Gesprächstechniken in verschiedenen Kontexten (Konfliktsituationen, Gruppen- und Teamsettings) sind zentrale Aspekte des Moduls.

Details

Beginn
8. November

Veranstaltungsort

laut Vereinbarung

Veranstalter

PH Steiermark